Colostrum und Coronavirus

Der Einsatz von Colostrum bei Infektionskrankheiten

Moderatoren: jogger, klee64

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 16.06.2021, 10:05

Hallo suren,

Colostrum hilft insofern, als dass es die Immunreaktion des Körpers eher verstärkt. Dies erklärt auch die relativ starken Reaktionen meiner zum Teil älteren Bekannten, die alle ebenfalls Colostrum Produkte einnehmen. Colostrum hält das Immunsystem eben jung und so gibt's dann auch die gleichen Reaktionen wie bei den Jüngeren... :lol:

Gruß
Klee

suren
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 17.06.2021, 10:57

hallöchen klee,
danke, das habe ich mir auch schon so gedacht....kann aber nnatürlich nicht schaden, denn so gibts dank colostrum auch einen höheren antikörper-titer.... :D

newsarah
Beiträge: 12
Registriert: 21.09.2018, 06:39

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von newsarah » 29.06.2021, 09:31

Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe mich nun doch impfen lassen mit Biontech. Hatte außer leichte schmerzen im Arm auch keine Nebenwirkungen. Meine Colostrum kapseln nehme ich aber natürlich trotzdem weiter.
LG

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 30.06.2021, 10:10

Hallo newsarah,

gute Entscheidung. Und die mRNA-Impfstoffe sind meiner Meinung nach sowieso die Besten. Habe erst kürzlich gelesen, dass die Wirkung sogar einige JAHRE anhalten könnte... :) Auf mein Colostrum würde ich allerdings auch nicht verzichten.

Gruß
Klee

newsarah
Beiträge: 12
Registriert: 21.09.2018, 06:39

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von newsarah » 05.07.2021, 10:18

Hallo Klee,
ich bin auch sehr froh, mit Biontech geimpft worden zu sein. Mein Vater ist mit Astrazeneca geimpft worden und ich bin ein wenig besorgt, ob die beiden Astra-Impfungen auch wirklich gegen die Delta Varinate wirken...
LG

noplan68
Beiträge: 65
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 20.07.2021, 09:47

Als sehr wirkungsvoll haben sich die Kreuzimpfungen erwiesen. Also zuerst eine Impfung mit dem Astrazeneca Impfstoff und im Anschluss den von Biontech. Diese Kombination soll auch sehr gut gegen die Deltavariante wirken. Zusätzlich nehmen wir aber nach wie vor unsere tägliche Colostrum Dosis.

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 27.07.2021, 08:53

Hallo Noplan,

das habe ich auch schon gelesen. Obwohl es noch keine fundierten Studien dazu gibt. In jedem Fall sind die beiden Impfungen schon sehr sinnvoll. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, dass einige Menschen sich nur einmal impfen lassen. Das leistet dann vor allem den Varianten Vorschub... :evil:

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 65
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 30.07.2021, 08:49

Ich halte es für unverantwortlich, dass sich die Menschen nur ein Mal impfen lassen. Was soll das? Wenn ich mich entschließe, mich impfen zu lassen, dann auch richtig! Sonst kann man es auch gleich bleiben lassen. Meine Meinung.

newsarah
Beiträge: 12
Registriert: 21.09.2018, 06:39

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von newsarah » 02.08.2021, 11:50

Hallo,
das macht für mich auch wenig Sinn. Ich werde am Freitag zum 2. Mal geimpft und hoff natürlich, wieder keine Nebenwirkungen zu haben. Denn ich nehme meine Colostrum kapseln natürlich immer noch weiter. Sollte ich sie vielleicht kurz vorher absetzen? Was meint ihr?
LG

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 06.08.2021, 08:12

Hallo newsarah,

ich würde die Colostrum Kapseln vorher nicht absetzen, sondern nur in der Menge etwas reduzieren. Am Impftag selber würde ich aber vielleicht nichts nehmen. Und auch nach der Impfung macht die Einnahme von Colostrum natürlich Sinn. Denn man kann schließlich keine Antikörper zuviel haben... :)

Gruß
Klee

newsarah
Beiträge: 12
Registriert: 21.09.2018, 06:39

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von newsarah » 10.08.2021, 13:08

Hallo Klee,
danke, ich habe es genauso gemacht, wie du es beschrieben hast. Hat super geklappt. Danach habe ich die Colostrum Kapseln auch wieder genommen, jetzt 2 am Tag. :)
LG

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 12.08.2021, 10:22

Hallo newsarah,

gern geschehen. Die Einnahme der Colostrum Kapseln hängt natürlich vom eigenen Körpergewicht ab. Dr. Prümmer empfiehlt auf seiner Informationseite: https://colostrum-experte.de/ die Kapselmenge in der Coronakrise gegebenenfalls sogar zu verdoppeln. Das würde bedeuten pro 15 kg Körpergewicht 1 Kapsel á 400 mg täglich, wenn ich richtig gerechnet habe... :)

Gruß
Klee

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 09.09.2021, 09:05

Hallo zusammen,

da bin ich mal 3 Wochen in Urlaub und hier ist wieder tote Hose... :wink:
Was gibt's denn Neues von der Impffront?

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 65
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 13.09.2021, 12:03

Die Menschen, die sich jetzt nicht impfen lassen sind mir nicht nur ein Rätsel, sondern behindern auch zusätzlich die Freiheiten der bereits Geimpften und gefährden die Sicherheit unserer Kinder. Dieses Verhalten ist meiner Meinung nach unsozial. Deshalb halte ich verstärkte Maßnahmenn gegen Ungeimpfte für richtig!

klee64
Beiträge: 329
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 14.09.2021, 12:24

Hallo Noplan,

da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Manch einer begründet die Impfverweigerung mit zu wenig erforschten Impfstoffen. Nach über 10 Monaten der "Testung" an Millionen von Menschen, die keinerlei Nebenwirkungen zeigen, kann ich persönlich dieses Argument nicht mehr gelten lassen!

Gruß
Klee

Antworten