Colostrum und Coronavirus

Der Einsatz von Colostrum bei Infektionskrankheiten

Moderatoren: jogger, klee64

wiesel
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2008, 08:57

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von wiesel » 27.10.2020, 08:42

yep....unsre Pharmaindustrie denkt zuerst immer an die kooohhhhle.....und dann an uns..... :roll: :lol:

klee64
Beiträge: 306
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 29.10.2020, 13:08

Hallo noplan68,

das mag stimmen, aber glücklicherweise forschen laut Dr. Prümmer ja schon einige Hochschulen und Universitäten in Bezug auf die Wirkung von Colostrum auf den Coronavirus bzw. auf CoVid-19. Und ich denke nicht, dass man diese Forschungsergebnisse so einfach ignorieren könnte.

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 59
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 30.10.2020, 17:28

Hallo Klee,

ich hoffe, du hast mit deiner Vermutung recht. Denn ein Naturstoff, der nachweislich gegen Grippeviren funktioniert, sollte logischerweise auch bei Coronaviren wirken. Denn Mutter Natur macht sicher keinen Unterschied zwischen den einzelnen Virenarten. Und allein wenn das Colostrum nur die aufgenommene Virenlast stark senken kann, würde es reichen, um die ersten Tage zu überstehen, bis der Körper eigene Antikörper gebildet hat.

klee64
Beiträge: 306
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 02.11.2020, 10:09

Hallo noplan,

so sehe ich das auch. Dr. Prümmer hat dazu ja auch einen entsprechenden Beitrag veröffentlicht: https://colostrum-experte.de/2020/09/30 ... -das-gift/ Wer regelmäßig Colostrum einnimmt, braucht sich um Covid-19 meiner Meinung nach keine großen Sorgen mehr zu machen.

Gruß
Klee

suren
Beiträge: 91
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 09.11.2020, 09:12

hallöchen zusammen,
am wochenend habe ich einige artikel gefunden, u.a. diesen hier https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 41401.html ...leeeiiicht beunruhigend... :? hilft colostrum auch gegen diese coronavirus mutation??

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 10.11.2020, 10:55

Hallo Suren, Colostrum wirkt grundsätzlich unspezifisch gegen alle Arten von Virenstämmen, also somit auch gegen eventuell auftretende Mutationen des ursprünglichen Coronavirus. Beste Grüße
Dr. Marco Prümmer

suren
Beiträge: 91
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 11.11.2020, 11:19

colostrum ist wirklich genial, bei mir im büro sind alle kollegen erkältet (kein corona) und ich bin gerade der einzig gesunde...und was gegen normale grippeviren hilft... :lol:

noplan68
Beiträge: 59
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 16.11.2020, 10:04

Hallo,
das sehe ich ganz genauso. Mutter Natur macht in Bezug auf die Vorsorge gegen pathogene Keime, Bakterien oder Viren keinen Unterschied. Das wäre auch nicht zielführend. Deshalb nehmen seit Beginn der Corona Pandemie in unserer Familie alle 6-8 Kapseln Colostrum pro Tag, wie von Dr. Prümmer empfohlen.

klee64
Beiträge: 306
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 23.11.2020, 17:05

Hallo zusammen,

unser Dr. Prümmer hat heute einen Beitrag zu dem potentiellen neuen Impfstoff von Biotech veröffentlicht: https://colostrum-experte.de/2020/11/23 ... -covid-19/. Er weist im letzten Abschnitt auf die Vorteile von BNT162B2 hin, macht aber auch einige kritische Anmerkungen zu dem Einsatz des Impfstoffes gegen Covid-19. Was meint ihr dazu?

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 59
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 25.11.2020, 10:21

Hallo,
ich denke, dass Dr. Prümmer's Beitrag auf colostrum -experte.de die möglichen Risiken beim Einsatz von Impfstoffen ziemlich realistisch darstellt. Normalerweise dauert die Entwicklung von Impfstoffen 5-10 Jahre, auch bis alle möglichen Nebenwirkungen ausgeschlossen werden können. Deshalb bin auch ich etwas skeptisch beim neuen MessengerRNA Impfstoff von Biontech. Es gibt ja auch sonst noch keine Erfahrungswerte bei dieser Art von Impfstoffen, wie es Dr. Prümmer in seinem Beitrag beschreibt.

wiesel
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2008, 08:57

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von wiesel » 30.11.2020, 09:44

...ich lass mich jedenfalls nich impfen... :x ..auf keinen Fall DIREKT...dann nimm ich lieber weiter mein Colostrum!!

GerdaR
Beiträge: 37
Registriert: 05.01.2014, 20:21
Wohnort: Fulda, Deutschland

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von GerdaR » 30.11.2020, 13:13

Hallo Wiesel,

ich habe den Bericht von Dr. Prümmer gelesen. Darin sagt er ja, dass man die Impfung gegen das Coronavirus in ein gesundes Verhältnis zum allgemeinen Nutzen setzen sollte. Denn die wirtschaftlichen Folgen sind schon etwas frustrierend. Ich kann ein Lied davon singen, denn ich zähle mit meinem Kosmetikinstitut leider zu den Betroffenen.

Ich werde mich, Colostrum zu Trotze, wohl impfen lassen (müssen), allein schon wegen meiner Kundinnen!

Viele Grüße

Gerda

noplan68
Beiträge: 59
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 02.12.2020, 09:08

Hallo,
ich glaube auch, dass die Impfung gegen das Coronavirus durch die Hintertür zur Pflichtimpfung werden könnte. Wer ein Geschäft betreibt, wird sich allein schon wegen seiner Kunden impfen lassen (müssen). Oder wer zum Beispiel fliegen will, wird das ohne einen Impfnachweis in Zukunft wohl nicht mehr können, u.s.w. Da ändert auch leider die Einnahme von Colostrum nichts dran.

klee64
Beiträge: 306
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 03.12.2020, 11:30

Hallo zusammen,

eine Impfpflicht wird wahrscheinlich nicht kommen, aber der Druck, sich impfen zu lassen wird allein schon über ganz alltägliche Dinge entstehen. Zum Beispiel die Reisen in andere Länder, der Besuch von Konzerten, vielleicht sogar schon der Gang ins Kino. Kein Impfpass - kein Eintritt... :(

Nichtsdestotrotz halte ich die Einnahme von Colostrum natürlich für sinnvoll, selbst nach einer potenziellen Impfung. Außerdem bereitet die regelmäßige Einnahme unser Immunsystem meiner Meinung nach auch sehr gut vor.

Gruß
Klee

Antworten