Hilfe! Zum ersten Mal Allergie!

Wie nutzt Ihr Colostrum?

Moderatoren: klee64, jogger

Antworten
Zitronenflimmern
Beiträge: 13
Registriert: 01.10.2015, 13:22
Wohnort: Lönen

Hilfe! Zum ersten Mal Allergie!

Beitrag von Zitronenflimmern » 05.07.2016, 12:13

Hallo ihr Lieben,

zum ersten Mal im Leben habe ich diesen Sommer eine Allergie bekommen. Wahrscheinlich gegen Gräser oder Roggen Pollen ...!!!

Kann mir Colostrum jetzt DIREKT helfen? Flüssig Colostrum oder besser doch Kapseln? Und wieviel davon? Medikamente will ich (erst einmal) nicht sofort nehmen.

Aber die Schniefnase NERFT schon ziemlich... :evil: :evil: :evil:

Wäre für eure schnelle Antworten echt dankbar :cry:

klee64
Beiträge: 273
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Beitrag von klee64 » 08.07.2016, 08:53

Hallo Zitronenflimmern,

ich kann das sehr gut nachvollziehen, da ich ebenfalls ein "Betroffener" bin... :cry:

Ich empfehle Dir, zu Beginn einer Allergie eher mit dem flüssigen Colostrum zu starten. Dies ist zwar ein wenig kostspieliger, hat mir aber wesentlich besser geholfen :!:

Zu einem späteren Zeitpunkt kannst Du dann auch auf Colostrum Kapselprodukte wechseln. Allerdings sollte die Dosierung auf jeden Fall (nach oben) angepasst werden. Zum Beispiel 2-3 Kapseln morgens (je nach Körpergewicht) und die gleiche Menge noch einmal am Abend.

Und wichtig! Du mußt dem Ganzen auch ein wenig Zeit geben. Denn die körpereigene Reaktion auf die Colostrum -spezifischen Wirkstoffe dauert leider ein wenig - ist eben KEIN Medikament... :wink:

Lieben Gruß und gute Besserung

Klee

Zitronenflimmern
Beiträge: 13
Registriert: 01.10.2015, 13:22
Wohnort: Lönen

Beitrag von Zitronenflimmern » 12.07.2016, 14:00

Hallo Klee,

vielen Dank für die guten Tipps. Habe mir einen kleinen Vorrat an Colostrum Flaschen zugelegt... :D

Werde dem ganzen, wie von dir empfohlen eine gewisse Zeit geben und dann berichten...Schnief.... :wink:

klee64
Beiträge: 273
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Beitrag von klee64 » 21.07.2016, 10:11

Hallo Zitronenflimmern,

wie geht es Dir? Hast Du schon Erfolge mit den Colostrum Flaschen erzielen Können. Dies würde mich nämlich interessieren... :)

Gruß

Klee

Zitronenflimmern
Beiträge: 13
Registriert: 01.10.2015, 13:22
Wohnort: Lönen

Beitrag von Zitronenflimmern » 25.07.2016, 10:54

Hallo Klee,

danke deiner Nachfrage. :D
Ich weiss jetzt nicht ob es an weniger Pollenflug oder den Colostrum Flaschen liegt...auf jeden Fall geht es mir seit einigen Tagen viel besser. Meine Augen jucken zwar noch ein wenig, aber der Schnupfen ist so gut wie weg!

Auf alle Fälle empfehle ich ab sofort jedem Allergiker in meinem Umfeld die Colostrum Flaschen. Absolutes Must Have... :!:

Abby
Beiträge: 10
Registriert: 16.03.2016, 21:16

Beitrag von Abby » 31.07.2016, 12:50

Wie bekomme!t ihr das flüssige Zeug runter?Ich Krieg das echt kaum runtergewürgt :-(

klee64
Beiträge: 273
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Beitrag von klee64 » 02.08.2016, 14:46

Hallo Abby,

du kannst das flüssige Colostrum sehr gut mit Säften mischen. Ich nehme es meistens mit Multivitaminsaft zusammen ein. In dieser Kombi schmeckst du das Colostrum nicht mehr raus... :wink:

Andere Säfte, wie Apfel- oder O-Saft gehen zwar auch, empfindliche Menschen werden den säuerlichen Geschmack aber wohl noch bemerken.

Gruß

Klee

Dr. Prümmer
Beiträge: 170
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Prümmer » 10.08.2016, 11:19

klee64 hat geschrieben:Hallo Abby,

du kannst das flüssige Colostrum sehr gut mit Säften mischen. Ich nehme es meistens mit Multivitaminsaft zusammen ein. In dieser Kombi schmeckst du das Colostrum nicht mehr raus... :wink:

Andere Säfte, wie Apfel- oder O-Saft gehen zwar auch, empfindliche Menschen werden den säuerlichen Geschmack aber wohl noch bemerken.

Gruß

Ideal ist es natürlich das Colostrum pur zu nehmen. Es wird so gleich in hoher Konzentration über die Schleimhäute des Magen Darm Traktes schnell aufgenommen und landet so in hoher Konzentration im Blut. Nach einer Kur mit 6 - 12 Flaschen BIO Colostrum würde ich dann zur Erhaltungsdosis 1600 mg Pulver täglich nehmen. Mit freundlichen Grüssen Dr. Marco Prümmer

Benutzeravatar
RS
Site Admin
Beiträge: 65
Registriert: 28.12.2007, 09:03

Beitrag von RS » 30.09.2016, 16:41

Noch ein Tipp von mir.

Flüssiges Colostrum nehme ich gerne auch mit kalter Milch mit Kakao ein. Auch bei Molke mit Fruchtgeschmack ist der nicht so tolle Geschmack gut zu überdecken.
Auch wenn Dr. Prümmer recht hat, Colostrum besser pur zu trinken, mache ich dies wirklich nur im Notfall.

Viele Grüße.

Dr. Prümmer
Beiträge: 170
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Prümmer » 09.10.2016, 09:47

Hauptsache, Colostrum wird regelmäßig eingenommen. Gerade jetzt in der Ãœbergangszeit vom Sommer zum Herbst und in der kalten Jahreszeit ist die Substitution von Colostrum als Schutz vor grippalen Infekten besonders wichtig. :)

sprinter
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2008, 19:25
Wohnort: Lindlar
Kontaktdaten:

Geschmack vom flüssigen Colostrum

Beitrag von sprinter » 10.10.2016, 15:49

Hallo zusammen,
nach langer Zeit möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden. Ich nehme Colostrum nun schon viele Jahre, obwohl ich keine nennenswerten gesundheitlichen Probleme habe. Vielleicht habe ich auch keine großen Probleme [b]weil[/b] ich Colostrum nehme. Ich trinke das flüssige und bisher immer in Traubensaft.
Ich hatte ja zu Anfang gehört und gelesen, dass man das pur überhaupt nicht runter bekommt. Und mit diesem Vor-Urteil habe ich es auch schon mal probiert und festgestellt: Furchtbar - unmöglich - schmeckt überhaupt nicht.
Eine Bekannte behauptet aber, dass es ihr sehr gut schmeckt, richtig lecker. Wie kann das denn nun sein?
Nun hat Herr Dr. Prümmer vor kurzem geschrieben, das es sinnvoll ist Colostrum pur einzunehmen (bitte selbst nachlesen). Und zu allem Ãœberfluss bekam ich vorige Woche einen grippalen Infekt. Deshalb habe ich meinen Colostrumverzehr verdoppelt und mir gesagt, dass ich die Colostrum - Wirkung ja kostenlos verstärken kann, wenn ich es pur einnehme. Ich muss nur mein Vorurteil ändern.
Etwas ähnliches habe ich vor vielen Jahren schon mal gemacht. Ich hatte bis dahin Kaffee immer nur mit Zucker getrunken. Dann habe ich leichtfertig mal behauptet, dass ich mir den Zucker auch abgewöhnen kann. Das war doof - ich hatte das jetzt gesagt und nun wollte ich auch beweisen, dass ich das kann. Der Kaffee schmeckte mir ohne Zucker so wie Colostrum pur vor einer Woche noch. Aber je länger ich dabei blieb, umso besser schmeckte es mir. Man kann also seinen Geschmack umgewöhnen. Und mit Colostrum bin ich jetzt auch auf diesem Weg. Vielleicht wird es nie eine Delikatesse, aber wenn ich bedenke, dass ich dadurch die Wirkung noch verbessern kann, trinke ich Colostrum gerne pur. Mir schmeckt es nach nur 4 Tagen recht gut, nicht sauer - eher ein wenig salzig. Und wer es nach machen möchte, der beherzige diese 4 Worte: TU ES, DU KANNST

Viele Grüße aus Lindlar

Dr. Prümmer
Beiträge: 170
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Prümmer » 21.10.2016, 20:45

Hallo Sprinter,

sehr löblich, dass Du das Colostrum jetzt pur und nicht in einer Traubensaft Lösung ( viel Zucker) trinkst. Flüssig Colostrum wird so scheller über die Schleimhäute resorbiert und die Wirkung setzt schneller ein.

Mit besten Grüssen

Dr. Marco Prümmer

noplan68
Beiträge: 31
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Beitrag von noplan68 » 19.07.2017, 09:19

Guten Morgen,

meine Tochter hat in diesem Jahr zum ersten Mal eine neue Allergie entwickelt. Da wir bereits Juni haben, gehe ich davon aus deas es Gräserpollen sind. Vielleicht auch Roggen oderBeifuss?

Jedenfalls hat sie heute wieder mit dem flüssigen Colostrum begonnen. Natürlich muss der ganzen Sache ein wenig Zeit gegeben werden.. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Wie lange dauert es, bis eine Wirkung eintritt?

klee64
Beiträge: 273
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Beitrag von klee64 » 17.08.2017, 09:11

Hallo noplan,

ich persönlich nehme Colostrum ja bereits seit einigen Jahren. Es macht auf jeden Fall Sinn, mit der flüssigen Variante zu beginnen. Eine Wirkung tritt nach meinen Erfahrungen schon nach wenigen Tagen ein.

Ãœber längere Zeit gesehen, kann die Colostrum Dosierung auch langsam herunter gefahren werden. Inzwischen benötige ich in der Allergiezeit nur noch ca. 3 Kapseln pro Tag.:)

Gruß
Klee

Antworten